Anfragen

Vorname *

Name *

Strasse und Nr.*

Wohnort *

PLZ *

Telefon *

E-Mail *

Betreff *


Terminauswahl *

Ihr Terminwunsch *


Ihre Eingabe im Format TT.MM.JJJJ

Ihre Anfrage *


Teilen Sie uns bitte u.a. Ihr gewünschtes Zimmer und die Reiseteilnehmer mit.

AGB *

GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. Abschluss des Reisevertrages

Mit der Anmeldung, die schriftlich, mündlich oder per Internet erfolgt, bieten Sie uns den Abschluss eines Reisevertrages an. Bei nicht Volljährigen ist die Anmeldung vom gesetzlichen Vertreter zu unterzeichnen. Mit der Anmeldung werden die Reisebedingungen anerkannt.
Der Reisevertrag kommt durch die schriftliche Anmeldebestätigung durch uns zustande. Nebenabreden sind nur gültig, wenn sie von uns schriftlich bestätigt werden.
Für die vertraglichen Verpflichtungen aller in der Anmeldung aufgeführten Personen steht der Anmelder ein.

2. Zahlung des Reisepreises

Nach Abschluss des Reisevertrages sind 10 % des Reisepreises zu zahlen. Der Restbetrag ist spätestens 2 Wochen vor Reisebeginn fällig. Vertragsabschlüsse innerhalb von 2 Wochen vor Reisebeginn verpflichten den Reisenden zur sofortigen Zahlung des gesamten Reisepreises gegen Aushändigung der vollständigen Reiseunterlagen. Erfolgt die Zahlung nicht vollständig und pünktlich, hat der Veranstalter das Recht, seinerseits vom Vertrag zurückzutreten und Ersatzansprüche in Höhe der entsprechenden Rücktrittsgebühren zu verlangen.

3. Leistungen

Für die vertraglichen Leistungen sind grundsätzlich die Angaben im gültigen Prospekt, Internet und in der Reisebestätigung maßgeblich. Bei den in Ortsbeschreibungen enthaltenen Einrichtungen haften wir nicht für deren Benutzbarkeit, Verfügbarkeit und Funktionsfähigkeit. Das gleiche gilt für alle Fälle höherer Gewalt. Bei unseren Komplettangeboten kommt der Beförderungsvertrag ausschließlich zwischen Ihnen und dem jeweiligen Leistungsträger zustande. Von Ihnen nicht in Anspruch genommene Leistungen werden nicht zurückerstattet.

4. Reiseantritt

Bei selbstorganisierter Anreise sind Sie selbst dafür verantwortlich, zu dem in der Reisebestätigung genannten Ort und Zeitpunkt bereitzustehen. Treffen Sie nicht fristgemäß ein oder treten Sie die Reise nicht an, so haben Sie keinen Anspruch auf Rückerstattung oder Minderung des Reisepreises – Radtouristik.de behält den vollen Reisepreisanspruch.

5. Rücktritt durch den Kunden, Umbuchung

Machen Sie vom Rücktrittsrecht Gebrauch, so muss dies schriftlich an unsere Adresse erfolgen. Stichtag ist der Eingang bei unserer Firma. Anstelle des Reisepreises ist eine angemessene Entschädigung zu zahlen. Sie beträgt ohne Rücksicht auf den Rücktrittsgrund:
Für langfristige Rücktritte von Festanmeldungen, bis 60 Tage vor Reisebeginn, wird eine Rücktrittsgebühr von 5% mindestens jedoch 30,- € pro Person berechnet, exklusive bereits angefallener Kosten.
Für kurzfristige Annullierungen gelten folgende Gebühren pro Person mindestens jedoch 30,- € pro Person: Bis zum 30.Tag vor Abreise 25 %, ab 29. bis 15.Tag 50 %, ab 14. bis 3.Tag 75 %, und vom 2.Tag vor Reisebeginn oder bei Nichtantritt 100 % des Reisepreises, jeweils exklusive bereits angefallener Kosten.
Die geleistete Anzahlung wird mit dem Rücktrittsentgelt verrechnet. Umbuchungen gelten als Rücktritt mit nachfolgender Neuanmeldung. Wir können deshalb die für den Rücktritt geltenden pauschalierten Rücktrittskosten geltend machen. Wir empfehlen daher dringend zum Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung. Bei Stornierungen von Reisen, in deren Leistungen bzw. Zusatzleistungen Eintrittskarten enthalten sind, ist neben der pauschalierten Stornogebühr der volle Preis der Eintrittskarte zu zahlen, sofern diese nicht anderweitig genutzt werden kann.

6. Änderung auf Verlangen des Reisenden

Verlangt der Reisende nach Vertragsabschluss Änderungen so kann der Reiseveranstalter bis 30 Tage vor Reiseantritt ein Bearbeitungsentgelt von 15,– € pro Person verlangen, soweit er nicht eine höhere Entschädigung nachweist, deren Höhe sich nach dem Reisepreis unter Abzug des Wertes der von dem Reiseveranstalter ersparten Aufwendungen sowie dessen bestimmt, was der Reiseveranstalter durch anderweitige Verwendung der Reiseleistungen erwerben kann. Umbuchungen, die nach dem 30. Tag vor Reisebeginn erfolgen, gelten als Rücktritt mit nachfolgender Neuanmeldung.

7. Ersatzreisende

Der Reisende kann sich bis zum Reisebeginn durch einen Dritten ersetzen lassen, sofern dieser den besonderen Reiseanforderungen genügt und seiner Teilnahme nicht gesetzliche Vorschriften oder behördliche Anordnungen entgegenstehen. Tritt ein Dritter in den Vertrag ein, so haften er und der Reisende dem Reiseveranstalter als Gesamtschuldner für den Reisepreis und die durch den Eintritt des Dritten entstehenden Mehrkosten, die regelmäßig pauschaliert 15,– € betragen.

8. Nicht in Anspruch genommene Leistungen, Sonderkosten

Nehmen Sie, aus welchen Gründen auch immer, Reiseleistungen nicht in Anspruch, so erfolgt keine Rückerstattung. Wir werden uns aber um Erstattung ersparter Aufwendungen gegenüber anderen Leistungsträgern bemühen. Wir empfehlen daher dringend zum Abschluss einer Reiseabbruchskostenversicherung. Sonderkosten, die in Form von Änderungen des vorgesehenen Reiseverlaufs aus an Ihnen liegenden Gründen während der Reise entstehen, gehen zu Ihren Lasten. Durch die individuelle Gestaltung und Reisezeit besteht kein Anspruch auf Durchführung aller angebotenen Aktivitäten.

9. Rücktritt durch den Reiseveranstalter

Wir können bis spätestens 14 Tage vor Reisebeginn vom Reisevertrag zurücktreten (in diesem Fall erhalten Sie den bezahlten Reisepreis vollständig zurück; weitere Ansprüche bestehen nicht);

  • bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl lt. Reiseausschreibung.
  • wenn die Pflicht, die Reise durchzuführen, für uns nach Ausschöpfung aller Möglichkeiten die Überschreitung der wirtschaftlichen Opfergrenze, bezogen auf diese Reise, bedeuten würde.

Wir können den Reisevertrag nach Antritt der Reise ohne Einhaltung einer Frist kündigen, wenn Sie die Durchführung der Reise trotz einer Abmahnung des jeweiligen Reiseleiters nachhaltig stören oder durch grob fahrlässiges und vertragswidriges Verhalten eine sofortige Aufhebung des Vertrages gerechtfertigt ist. Wir behalten uns vor, Sie an den Ausgangspunkt der Reise bzw. an den nächsten bewohnten Ort zu bringen. Alle Kosten und Schäden aus dieser Kündigung haben Sie zu tragen. Wir behalten dann den Anspruch auf den Reisepreis.

10. Risiken und Haftung

Wir stellen an jeden Teilnehmer Anforderungen, die in den Reiseabläufen ausgeschrieben sind. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Außergewöhnliche Umstände auf einer Tour können dazu führen, dass sie nicht vollständig in der geplanten Weise durchgeführt werden kann. Nötige Änderungen werden ggf. festgelegt. Für einen gleichwertigen Ersatz wird Sorge getragen. Wir haften für eine gewissenhafte Vorbereitung und Durchführung der Touren. Die Haftung des Reiseveranstalters ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt.
Bei Unternehmungen ohne Reiseführer sowie bei allen Unternehmungen, bei denen Sie selbst Fahrzeuge jeglicher Art führen, übernehmen wir keinerlei Haftung.

11. Mitwirkungspflicht des Teilnehmers

Sie verpflichten sich, bei evtl. auftretender Leistungsstörung alles Ihnen Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen und evtl. entstehende Schäden gering zu halten. Beanstandungen sind unverzüglich dem Tourenleiter bzw. Leistungsträger bekannt zu geben. Der Tourenleiter bzw. Leistungsträger wird nach Möglichkeit für Abhilfe sorgen. Bei schuldhaftem Nichtanzeigen besteht kein Anspruch auf Minderung. Die Ansprüche aus dem Reisevertrag sind innerhalb eines Monats nach dem vertraglich vereinbarten Reiseende geltend zu machen, andernfalls erlöschen sie. Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise verjähren in jedem Falle sechs Monate nach Reiseende.

12. Sonstiges

Sie sind für die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen des Reiselandes selbst verantwortlich, insbesondere Zoll- und Einreisebestimmungen.
Für ausreichenden Versicherungsschutz (z.B. Reisekranken-, Reiserücktritts- und Reiseabbruchskostenversicherung usw.) tragen Sie selbst Sorge. Sollte eine der Bestimmungen dieser Reisebedingungen unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Gültigkeit der übrigen Bedingungen nicht berührt. Für diesen Fall sind Veranstalter und Reiseteilnehmer verpflichtet anstelle der unwirksamen Vereinbarung eine zulässige Bestimmung zu vereinbaren, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Vereinbarung am nächsten kommt. Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Für vermittelte Touren gelten die Reisebedingungen dieser Veranstalter. Gerichtsstand ist unser Firmensitz in Deutschland.

13. Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen begründet nicht die Unwirksamkeit des Reisevertrages im übrigen.

Reiseveranstalter: Radtouristik.de

Torsten Schröder
Lessingstraße 3
01689 Weinböhla




Ja, ich habe die AGB gelesen! *

Aktivierungscode *


      Aktivierungscode hier eintragen *

* Diese Felder müssen ausgefüllt werden.


Kundenresonanz

Unsere gebuchte Fahrt Laufreise – Zermatt war super. Die blumigen Almwiesen, die traumhaften Berge und die Erläuterungen waren SPITZE. Sehr gern fahren wir erneut bei einer organisierten Laufreise mit.

Es grüßt Wolfgang Lesch

Informationen zur Reise: hier



Unser E-Bike Fahrradpartner für Ihre Tour!



Laufreisen Florenz noch buchbar!

Rennsteiglauf

Rennsteiglauf


Jungfraumarathon

Jungfraumarathon


Florenzmarathon



Elbtal-Weinlauf

Elbtal-Weinlauf


Impressionen